Nachrichten zum Thema Veranstaltungen

22.03.2014 in Veranstaltungen

Herr und Frau Braun gastieren in Diedorf

 

Der SPD-Ortsverein Diedorf bietet allen Freunden des kabarettistischen Humors am 16.05.2014 um 20.00 Uhr im Saalbau Eisernes Kreuz (Millerwirt) in Diedorf wieder ein Highlight an.

Die bekannten Augsburger Kabarettisten Herr und Frau Braun, alias Gabriela Koch und Roland Krabbe gastieren mit ihrem neuen Programm „Tütenknaller!“ in Diedorf. Die Kabarettisten durchstreifen in ihrem Programm alle Facetten des gesellschaftlichen und menschlichen Irrsinns.

Karten können zum Preis von 16,-- Euro bzw. 14,-- Euro ab dem 04.04.2014 im Vorverkauf bei der Buchecke Diedorf, Hauptstr. 29 erworben werden.

26.02.2014 in Veranstaltungen

Die Mehlprimeln kurz vorm Gebiss

 

Mit den als „satirische Heilpflanzen“ bekannten Mehlprimeln, alias Dietmar und Reiner Panitz, bot der SPD-Ortsverein Diedorf allen Freunden des kabarettistischen Humors im Saalbau Eisernes Kreuz in Diedorf wieder ein ganz besonderes Schmankerl. Mit ihrem hochaktuellen, bissigen und heiteren Programm "Kurz vorm Gebiss" zauberten die bekannten Musikkabarettisten so manches Schmunzeln und Lachen auf die Gesichter des Publikums. Die Überlegung, sich im Alter für 165 Euro täglich lieber auf ein Kreuzfahrtschiff anstatt in ein Altenheim für 200 Euro zu begeben, war ebenso originell wie die Feststellung, dass das Vertrauen in den ADAC ebenso schlecht sei, wie das in die Kirche.

In Erinnerung an den im letzten Jahr verstorbenen Dieter Hildebrandt schilderte Dietmar Panitz köstlich die Erlebnisse eines norddeutschen Urlauberpaares im wochenlangen Endlos-Stau mitten in München. Dazwischen unterhielten die beiden Kabarettisten die Gäste mit virtuosen Instrumentaleinlagen.

Auch zur Kommunalwahl wussten die Mehlprimeln einiges zu vermelden. So räsonierte u. a. ein abgewählter Landrat darüber, dass es wohl nicht demokratisch zugehe, wenn er nach jahrelangen Bemühungen um das Wohl der Bürger nun einfach so abgewählt werde. Es gäbe bei der Verwaltung schließlich nur Wahlunterlagen zu beantragen, aber keine Abwahlunterlagen.

Die Gedichte und Lieder der Mehlprimeln zeugten aber nicht immer nur von feinem Humor. Auch das Gedicht vom geilen Keiler Horst, den keine Sau erhörte, traf den Geschmack des Publikums, das durch seinen langanhaltenden Applaus die Künstler zu mehreren Zugaben bewegen konnte.

Es war ein rundum gelungener Konzertabend, zu dem der Vorsitzende des veranstaltenden SPD Ortsvereins Diedorf, Walter Pecher, unter den zahlreichen Gästen auch die SPD Bürgermeisterkandidatin Christine Prues, den scheidenden 3. Bürgermeister Heinz Göbel, den 2. Bürgermeister Peter Högg sowie mehrere Markträtinnen und Markträte und solche, die es werden wollen, begrüßen konnte.

Sein Dank galt besonders der Buchecke Diedorf, die wie immer in bewährter Weise den Kartenvorverkauf organisiert hatte, sowie dem Theaterverein Diedorf, der für Licht und Ton sorgte.

12.01.2014 in Veranstaltungen

Die Mehlprimeln - "Kurz vorm Gebiss"

 

Der SPD-Ortsverein Diedorf bietet allen Freunden des sozialkritischen Humors am 21.Februar 2014 um 20.00 Uhr im Saalbau Eisernes Kreuz (Millerwirt) in Diedorf wieder ein kabarettistisches Glanzlicht an:

Die „Mehlprimeln“ präsentieren ihr jüngstes Programm „Kurz vorm Gebiss“ und auch Auszüge aus ihrem Jubiläumsprogramm 40+1.

Dabei rütteln sie kräftig an den Säulen der Political Correctness. Sie lassen all die Merkelwelles und Putibamas hinter sich zurück, plädieren gegen die Einführung des strengen Rauchverbots, für die artgerechte Haltung der Senioren und die Integration der Deutschen. Man weiß ja nie, wer ans Steuer kommt. Ihr Vorschlag:  Vielleicht doch mal die Mehlprimeln! Das satirische Rettungspaket aus der deutschen Provinz. Zinslos, hocheffektiv und hundertprozentig unterhaltsam. Sie produzieren ausschließlich in Deutschland. Überstunden sind für sie selbstverständlich. Handwerklich saubere Arbeit mit spitzer Feder, klassischer Gitarre, Harfe, Hackbrett, Klarinette, Tuba und konzertanter Kindertröte.

Die Mehlprimeln, das sind Reiner und Dietmar Panitz, die nun seit mehr als 40 Jahren mit kabarettistisch-lyrischer Leichtigkeit die deutsche Kleinkunstszene beleben. Die beiden bayerisch-schwäbischen Musikanten werden als satirische Heilpflanze von einem großen Publikum nicht nur verehrt, sondern auch regelmäßig eingenommen.

Karten können zum Preis von 16,-- Euro bzw. 14,-- Euro ab dem 18.01.2014 im Vorverkauf bei der Buchecke Diedorf, Hauptstr. 29 erworben werden.

Alle Freunde des Kabaretts sind herzlich eingeladen. Hinweis: Es ist keine Wahlveranstaltung, nur tolles Musikkabarett!

 

 

15.09.2013 in Veranstaltungen

Kabarett-Konzert mit den Wellbappn

 

Die neu formierte Musikkabarett-Gruppe „Wellbappn“ gastierte am Freitag (dem 13.) mit ihrem Programm „unterbayernüberbayern“ beim SPD-OV Diedorf. Das Konzert bescherte den zahlreichen Freunden des hintergründigen und spitzfinden Humors einen höchst amüsanten Abend. Bereits mit dem ersten Lied „Do samma heit“ hatten die jungen Musiker und Hans Well die Besucher für sich gewonnen.

Bezüge zu Diedorf und dem kommenden Kommunalwahlkampf, sowie Spitzen gegen Bischof Czarsda, den FCA und die Augsburger CSU zeigten, was der Abend erwarten ließ. Die begesiterten Zuschauer sollten nicht enttäuscht werden, denn Hans Well, der Ex-Biermösl und seine neue Blosn pflegen das kritische musikalische Kabarett sehr virtuos. Hans Wells erwachsene Kinder Sarah, Tabea und Jonas beherrschen vielerlei, z. T. sehr alte Instrumente wie Geige, Bratsche, Kontrabass, Trompete, Tuba, Akkordeon, Saxofon, Flöte, Mandoline, Drehleier, Sitar und Gitarre.

Auch die Lieder zeugten von großer Aktualität und Improvisationskunst. Es wurde nichts ausgelassen: Die bayerische Schulpolitik, die Elektroautos, die Griechenlandkrise, der Organspendeskandal und sogar das Justizdrama um Gustl Mollath wurden treffend und manchmal nachdenklich karikiert.

Zum Konzert war auch die Polit-Prominenz des Landkreises erschienen. So konnte der OV-Vorsitzende Walter Pecher den SPD-Bundestagskandidaten Bernd Bante, den SPD- Landtagskandidaten Herbert Wörlein mit Gattin und den Bezirkstagskandidaten Roland Mair begrüßen. Außerdem waren mehrere Markträt(inn)e(n) und der 2. Bürgermeister Diedorfs unter den Gästen. Es war ein rundum gelungener Abend!

 

Text des Liedes „Do samma heit“ (1. Strophe)

Ja sogts, wo samma do heit glandt,

in Diedorf, dem Beverly Hills vom Augsburger Land,

wo Golfspieler wohna und viele Kirchgänger,

und wenig Hartz-4-Empfänger,

wo König Otto nimmer lang regiert

und eine Kickboxweltmeisterin boid ihre Konkurrentn attackiert.

Wo i mi ois der ihr Gegenkandidat,

im Burgamoasta-Wahlkampf mit Angriffen zruckhoitn daat.

Wo die SPD-Kandidaten für Land und Bund,

weniger aufn grünen Zweig kemma, wia aufn Hund,

Wo ma si beim Bischof Czarsda frogt und wundert:

Kimmt der ausm 16. Oder 17. Jahrhundert?

Wo ma de Kinder die Ewigkeit so erkärt:

Des is dann, wenn des Verkehrsproblem endlich glöst werd (gemeint ist die Diedorfer Umgehungsstraße).

Wo ma si beim FC Augsburg scho heit,

auf de Duelle nächsts Johr gegn 1860 München gfreit.

Wo´s so schwarz san runrum in de Derfa,

dass sogor bei Mondfinsternis no an Schattn werfa.

Wo die Augsburger christ-soziale Union,

sich streitet und spaltet nach alter Tradition,

wo jede Diplomatie versagt,

und ma die Kultur zu Grab tragt,

wo da Kränzle gwiß, kurz bevor a stirbt,

sich nomai ois Vorsitzender der Jungen Union Augsburg bewirbt.

Wo jedm Oberbayer in dera Gegend oans an Augsburg gfoit: Augsburgerisch is da erotischte Dialekt von der ganzn Woit!

 

04.08.2013 in Veranstaltungen

Musikkabarett mit den Wellbappn

 

Der SPD-Ortsverein Diedorf bietet allen Freunden des kabarettistischen Humors am 13.09.2013 um 20.00 Uhr im Saalbau Eisernes Kreuz (Millerwirt) in Diedorf wieder ein Highlight an. Die neu formierte Musikkabarett-Gruppe „Wellbappn“ um Hans Well, bekannt von der Biermösl-Blosn, gastiert mit ihrem Programm „unterbayernüberbayern“ in Diedorf. Karten können zum Preis von 18,-- Euro ab dem 10.08.2013 im Vorverkauf bei der Buchecke Diedorf, Hauptstr. 29 erworben werden. Eine telefonische Vorbestellung ist nicht möglich.

Mit der Auflösung der Biermösl Blosn sahen viele eine Welt zusammenbrechen und das Ende kritischen Kabaretts in virtuosem musikalischen Gewand nahen. Doch zum Glück musste man gar nicht lange warten, bis (Ex-)Biermösl Hans Well eine neue Blosn um sich versammelt hat. Wieder sind Familienbande mit im Spiel, denn mit den „Wellbappn“ steht nun die nächste Generation mit auf der Bühne - und die ist rotzfrech, unbekümmert und widerborstig, so die Süddeutsche Zeitung. Hans Well´s Kinder Sarah, Tabea und Jonas beherrschen Geige, Bratsche, Kontrabass, Trompete, Tuba, Akkordeon, Saxofon, Flöte, Dudelsack, Mandoline, Drehleier, Alphorn, Gitarre - mindestens. Die musikalische Erziehung war vielfältig und qualifiziert, so dass die drei ihren Vater von der Virtuosität her längst hinter sich gelassen haben. Hans Well rächt sich, indem er lauter singt und seinen Kindern schwer einlernbare Texte schreibt. Eine heile „Welly-Family“ darf also nicht erwartet werden!