"Rindviecher aus der Region"

Veröffentlicht am 17.02.2010 in Veranstaltungen

Auf einsamer Insel gestrandet

so lautete der Titel des aktuellen Programms des bekannten Augsburger Kabarettistenduos Herr und Frau Braun, alias Roland Krabbe und Gabriela Koch, im vollbesetzten Saal in Diedorf, in den der SPD-Ortsverein Diedorf wieder einmal eingeladen hatte. Die große Politik war nicht das Thema der beiden Lachmuskeltrainer aus Augsburg. Vielmehr wurde den Menschen aus der Region aufs Maul geschaut und deren teilweise angeboren erscheinenden Eigenarten und Verhaltensweisen gnadenlos aufs Korn genommen.

Frau Braun als Putzfrau Rosa Glump eröffnete den kurzweiligen Abend. Dr. Jens Duddelmann, alias Herr Braun, war als Referent mit seinem Vortragsthema „Extremsparen für Schwaben“ nach Augsburg gekommen und stellte fest, dass es in Augsburg mittelmäßige Ansprüche gibt. Wozu einen richtig guten Bahnhof oder Flugplatz schaffen, wenn es der vorhandene auch tut.

Der zweite Programmteil spielte auf einer vermeintlich einsamen Insel in der Karibik, wohin es Manfred und Astrid nach einer Kreuzfahrthavarie verschlagen hat.

Obwohl der Handyempfang auf der Insel zunächst sehr schlecht war, erreichte Manfred doch noch seinen Freund Norre, um mit ihm abzusprechen, wann der nächste Kegelabend beginnen sollte. Die Notlage auf der einsamen Insel vergas er jedoch durchzugeben. Von der gefühlten Einsamkeit und Verzweiflung überwältigt, gestanden sich beide ihre ehelichen Fehltritte, was sich rächte als Manfred doch feststellte, dass hinter der nächsten Palme ein Kiosk war: Gerettet!

Welchen „Rindviechern aus der Region“ die Gäste im Laufe des Abends auch begegneten, sie konnten sicher sein, er oder sie waren wie Herr und Frau Braun, wie du und ich, Augschburger eben. Schließlich konnten die sich köstlich amüsierenden Besucher nach langanhaltendem Beifall die Kabarettisten Gabriela und Roland verabschieden.

Unser Dank gilt der Buchecke Diedorf, die wie immer in bewährter Weise den Kartenvorverkauf organisierte und dem Theaterverein Diedorf, der für Licht und Ton sorgte.