Diedorfer SPD nominiert Christine Prues als Bürgermeisterkandidatin

Veröffentlicht am 01.10.2013 in Kommunalpolitik

Gut gerüstet geht der SPD-Ortsverein Diedorf in den Wahlkampf für die Kommunalwahl 2014. Die Mitgliederversammlung nominierte einstimmig Christine Prues als Kandidatin für das Bürgermeisteramt des Marktes Diedorf.

Obwohl parteilos, machte Christine Prues das interne Rennen vor anderen, ebenfalls aussichtsreichen Kandidaten, da ihr seitens der Vorstandschaft auf Grund ihrer Persönlichkeit die meisten Chancen bei der Kommunalwahl auf das Bürgermeisteramt eingeräumt werden.

Christine Prues ist 36 Jahre alt, ledig und stammt aus einer in Diedorf kommunalpolitisch besonders aktiven Familie. Beruflich ist Christine Prues als Stationsassistentin im Verwaltungsbereich des Bezirkskrankenhauses Augsburg tätig. Darüber hinaus engagiert sie sich privat beim familienentlastenden Dienst des BRK.

Prues zeigte sich angetan von der einhelligen Unterstützung. „Die Menschen stehen bei mir im Mittelpunkt. Ich bin insbesondere am Wohl der Gemeinschaft, also der Menschen in meiner Heimatgemeinde Diedorf sehr interessiert und möchte noch einige begonnene Diedorfer Projekte gut zu Ende bringen.“ so Christine Prues unter dem Beifall der Genossen.

Roland Mair, Unterbezirksvorsitzender der Kreis-SPD, leitete die Nominierungversammlung und bescheinigte Christine Prues, dass sie alle wichtigen Attribute mitbringt. I, das nicht leichte Amt der Bürgermeisterin auszufüllen. „Die vorhandene Einigkeit und gute Atmosphäre im Ortsverein gibt viel Selbstvertrauen und Motivation für die folgende Aufstellung der Gemeinderatsliste und den Wahlkampf.“, war sich Pecher bei seinem Schlusswort sicher.